Top Esch Quotes

Browse top 448 famous quotes and sayings about Esch by most favorite authors.

Favorite Esch Quotes

1. "Ik zei vlug: 'Ze eten niet, drinken niet, ze pikken je kleren niet en ze kunnen niet op vakantie gaan, niet slapen, geen scheten laten of dubbel spel spelen of brutale antwoorden geven of je in de steek laten als je ze nodig hebt. En ze willen niet betaald worden en ze hebben geen lange tenen en ze hoeven niet geschilderd te worden en ze lijden niet aan de Kwelders en ze hebben geen menopauze en ze moorden en martelen niet en ze vechten geen oorlogen uit...' 'Ze kunnen ze wel veroorzaken,' wist Tess er nog gauw tussen te krijgen. '... en ze doen niets anders dan er fraai uitzien, terwijl ze staan te wachten tot je met ze doet wat je maar wilt, zoals ze bijvoorbeeld lézen. Goed... is dt genoeg voor vandaag, kunnen we nu doorgaan?"
Author: Aidan Chambers
2. "I don't eschew autobiographical writing, but I'm not interested in mine to be so straightforward. The things that tend to move me the most are often those that I have to figure out its meaning for myself. The human being's ability to make a metaphor to describe a human experience is just really cool."
Author: Aimee Bender
3. "Onszelf beschouwen als het middelpunt van het heelal, de huidige tijd als het hoogtepunt van de geschiedenis en onze geplande vergaderingen als gebeurtenissen van het grootst mogelijke gewicht, voorbijgaan aan de lessen die begraafplaatsen ons leren, slechts nu en dan een boek lezen, de druk van deadlines voelen, tegen collega's snauwen, ons door conferentieroosters heen werken met vermeldingen als:'11.00 uur tot 11.15 uur: koffiepauze', ons inhalig en zonder scrupules gedragen en ten slotte opbranden in de strijd - misschien is dit alles uiteindelijk de wijsheid die ons werk ons te bieden heeft."
Author: Alain De Botton
4. "...dat ook het meest sluitende systeem en het meest universele rationalisme ten slotte altijd stoot op het irrationele van het menselijk denken. Geen enkele ironische evidentie, geen enkele belachelijke tegenspraak, die de rede in diskrediet brengt, ontgaat hem. Slechts één ding interesseert hem en wel de uitzondering, of deze nu door de geschiedenis van het hart of van de geest voorkomt.[...] Hij stelt om te beginnen vast dat er geen absolute waarheid bestaat..."
Author: Albert Camus
5. "Lesen ist eine Erinnerungsarbeit, bei der wir durch Geschichten in den Genuss der vergangenen Erfahrungen anderer kommen, als wären es unsere eigenen."
Author: Alberto Manguel
6. "Pe drept cuvânt, mortii cu mortii, viii cu viii. Dar vad ca vrei sa pleci.Se ridica, îmi lua bratul si ma conduse în hol.— Sa conduci cu atentie, îmi spuse deschizând usa de la intrare. Suntem tara crestina si sarbatorim nasterea Mântuitorului. Pretutindeni vei întâlni doar oameni beti."
Author: Aldous Huxley
7. "One day in 1948 or 1949, the Brentwood County Mart, a shopping complex in an upscale neighborhood of Los Angeles, California, was the scene of a slight disturbance that carried overtones of the most spectacular upheaval in twientieth-century music. Marta Feuchtwanger, wife of émigré novelist Lion Feuchtwanger, was examining grapefruit in the produce section when she heard a voice shouting German from the far end of the aisle. She looked up to see Arnold Schoenberg, the pioneer of atonal music and the codifier of twelve-tone composition, bearing down on her, with his bald pate and burning eyes. Decades later, in conversation with the writer Lawrence Weschler, Feuchtwanger could recall every detail of the encounter, including the weight of the grapefruit in her hand. "Lies, Frau Marta, lies!" Schoenberg was yelling. "You have to know, I never had syphilis!"
Author: Alex Ross
8. "Asa, ca norii de pe cer,Gandurile ne preschimba chipul suavPe care, astazi, iubindu-l,Poti maine sa-l urasti."
Author: Alexander Pushkin
9. "Following my accident, I plumped up like a freshly roasted wiener, my skin cracking to accommodate the expanding meat. The doctors, with their hungry scalpels, hastened the process with a few quick slices. The procedure is called an escharotomy, and it gives the swelling tissue the freedom to expand. It's rather like the uprising of your secret inner being, finally given license to claw through the surface. The doctors thought they had sliced me open to commence my healing but, in fact, they only release the monster- a thing of engorged flesh, suffused with juice."
Author: Andrew Davidson
10. "Und erzählen tat er, denn in seinen Adern floss der Wein des Berichtens, und der Himmel hatte gewollt, dass es seine Gewohnheit war, die Dinge der Welt zuerst sich selbst darzulegen, um sie zu verstehen, und danach den anderen kundzutun, in die Musik und das Licht der Literatur gekleidet, denn er erahnte, dass das Leben, wenn schon kein Traum, so doch zumindest eine Pantomime war, wo die grausame Ungereimtheit der Geschichte immer hinter den Kulissen floss, und zwischen Himmel und Erde gab es keine größere und wirksamere Rache, als die Schönheit und den Geist mit der Macht des Wortes zu meißeln, um hinter der Sinnlosigkeit der Dinge den Sinn zu finden."
Author: Carlos Ruiz Zafón
11. "Erzählen Sie Don Antoni das mit Ihrer Komödie", ermunterte ihn Sancho. "Eigentlich ist es eine Tragödie", nuancierte Cervantes. "Und worin besteht der Unterschied, wenn der Meister meine grobe Unwissenheit in den feinen Dichtungsgattungen entschuldigt?" "Die Komödie lehrt uns, dass man das Leben nicht ernst nehmen darf, und die Tragödie lehrt uns, was geschieht, wenn wir dem keine Beachtung schenken, was uns die Komödie lehrt", erläuterte Cervantes."
Author: Carlos Ruiz Zafón
12. "Und das Leben ist nun einmal nichts weiter als eine Abfolge von Momenten, und Momente ändern sich ständig, genau wie unsere Gedanken, negative wie positive. Und obgleich es in der menschlichen Natur liegt, sie festhalten zu wollen, ist es - wie viele andere natürliche Dinge auch - vollkommen sinnlos. Es ist sinnlos, sich an einen Gedanken zu klammern, denn Gedanken sind wie Gäste oder Schönwetterfreunde. Sie kommen und gehen, und selbst diejenigen, die lange brauchen, um sich vollständig zu entwickeln, können im Handumdrehen wieder verschwinden. Momente sind kostbar; manchmal verweilen sie, manchmal sind sie flüchtig wie der Wind, und doch kann in einem einzigen Moment so viel geschehen. Mann kann seine Meinung ändern, man kann ein Leben retten - und man kann sich sogar verlieben."
Author: Cecelia Ahern
13. "Do you need to reschedule? There are some other things I could take care of while I'm in town."Mallory waved him off. "No, today's fine. It's going to be on the exam, so I might as well do it.""Oh, my God, you are Harry Potter," I said, pointing a finger at her. "I knew it!"She rolled her eyes, then looked at Catcher."
Author: Chloe Neill
14. "Die Stunde, in der das Mädchen ohne Namen seine Geschichte verlor, war die letzte des Tages."
Author: Christoph Marzi
15. "Eschew the ordinary, disdain the commonplace. If you have a single-minded need for something, let it be the unusual, the esoteric, the bizarre, the unexpected."
Author: Chuck Jones
16. "Preschoolers have a way of grabbing your attention. Mine help me not to be a baseball player at home."
Author: Dan Quisenberry
17. "Aber seien wir doch ehrlich, es ist ein seltsamer Beruf. Ein wenig lächerlich für einen erwachsenen Menschen. Sie sitzen daheim und denken sich Geschichten aus, die nie passiert sind."
Author: Daniel Kehlmann
18. "Om geliefd te zijn moet je over een elektrisch orgeltje beschikken"
Author: Dimitri Verhulst
19. "Trying to navigate the halls of Hogwarts was like... probably not quite as bad as wandering around inside an Escher painting, that was the sort of thing you said for rhetorical effect rather than for its being true.A short time later, Harry was thinking that in fact an Escher painting would have both pluses and minuses compared to Hogwarts. Minuses: No consistent gravitational orientation. Pluses: At least the stairs wouldn't move around WHILE YOU WERE STILL ON THEM."
Author: Eliezer Yudkowsky
20. "Jede wahre Liebe und Freundschaft ist die Geschichte einer unerwarteten Veränderung. Wenn wir, nachdem wir geliebt haben, derselbe sind wie zuvor, dann haben wir nicht genug geliebt."
Author: Elif Shafak
21. "Geschwätz ist jede Konversation mit einem, der nicht gelitten hat."
Author: Emil Cioran
22. "Wenn ich gewinne, wird man sagen, ich sei ein Genie, wenn ich verliere, wird es heißen, ich sei übergeschnappt. So wird Geschichte geschrieben."
Author: Eoin Colfer
23. "Immer zwei Schritte voraus, unser Master Artemis. Die Leute sagten, er sei ganz aus dem alten Holz geschnitzt. Doch sie irrten sich. Master Artemis war aus nagelneuem Holz, von einer Sorte, die noch keiner gesehen hatte."
Author: Eoin Colfer
24. "Eschew the monumental. Shun the Epic. All the guys who can paint great big pictures can paint great small ones."
Author: Ernest Hemingway
25. "Apoi o saruta.La atingerea buzelor lui,Daisy se deschise ca o floare,iar intruchiparea se desavarsi."
Author: F. Scott Fitzgerald
26. "Remember the Duomo," he said. "Bruneschelli just proceeded brick by brick. He never knew what he would do from one day to the next. He worked in faith, and according to the legend he never doubted that the next step to creating the world's first dome would be given to him in the moment that he needed it. He never saw the end from the beginning. None of us do."
Author: G.G. Vandagriff
27. "Oft trifft man sein Schicksal auf Wegen, die man eingeschlagen hatte, um ihm zu entgehen.(Jean de La Fontaine)"
Author: Guillaume Musso
28. "Gemeinsam aber ist allen Menschen, die des guten Willens sind, dieses: daß unsere Werke uns am Ende beschämen, daß wir immer wieder von vorn beginnen müssen, daß das Opfer immer neu gebracht werden muß."
Author: Hermann Hesse
29. "Trecutul e o încapere din prezent unde intram mai rar. N-avem decât sa deschidem o usa, atât si suntem în trecut, iar usa asta se deschide singura foarte des."
Author: Ileana Vulpescu
30. "Because of this Christian materialism, a catholic postmodernism (or postmodern catholicity) affirms sacramentality on two levels. On the one hand, it affirms a general sacramentality: the whole world has potential to function as a window to God and a means of grace from God because God himself affirms materiality as a good thing. We see this not only in creation itself but also in the reaffirmation of it in the incarnation, in which God is happy to inhabit the goodness of flesh. Furthermore, materiality receives an eschatological affirmation in our hope for the resurrection of the body. Even the future kingdom will be a material environment of sacramentality. On the other hand, when an incarnational ontology and anthropology are linked with our earlier affirmation of time and tradition, a catholic postmodernism also affirms a special sacramentality - a special presence and means of grace in the sacraments of baptism and Eucharist."
Author: James K.A. Smith
31. "Für Benny und die Schöne Frau herrschte ständig eitel Sonnenschein, und das ganz wetterunabhängig. Wären sie nicht so dermaßen zur Fahnung ausgeschrieben gewesen, hätten sie vom Fleck weg Hochzeit gefeiert. Wenn man erst mal ein reiferes Alter erreicht hat, erkennt man viel leichter, was richtig für einen ist."
Author: Jonas Jonasson
32. "Solange unsere Gedanken nicht durch Scham oder Schuldgefühle gefiltert werden, sind sie selbstsüchtig oder lieblos und daher größtenteils zu keinem Zeitpunkt für den öffentlichen Konsum gedacht, da sie entweder verletzend wären oder uns wie die selbstsüchtigen, lieblosen Bastarde dastehen ließen, die wir nun mal sind. Das, woran wir andere teilhaben lassen, sind nicht unsere wahren Gedanken, sondern sorgfältig geschönte, verwässerte Versionen, sozusagen Hollywood-Adaptionen der ursprünglichen Gedanken."
Author: Jonathan Tropper
33. "Andere mögen sich der Bücher rühmen, die sie geschrieben haben, mein Ruhm sind die Bücher, die ich gelesen habe."
Author: Jorge Luis Borges
34. "Suicide by train is also popular in many developed countries. Without ready access to firearms, suicidal people often turn to trains. —Der Spiegel, July 27, 2011Once it happens you can't rememberhow you started out: innocent,barreling into the tunnel,shooting out at each stationlike a dolphin out of a dim green pool.Pneumatic doors inhale open, puff shut,lock with a solid thump.Up and down the line, fifty times a day,it's a long slow song. Youfeel the rumble as much as hear it.In your dim green trancethe words retain wonder:Vorsicht, Türe werden geschloßen.Caution, the doors are closing.Then the first time:someone decides darkness will answer,hides out in the tunnel,steps out in front of the trainlike he knows where he's going,steps out at you, dying at you,knowing you can't stop in time.Now each time the doors close,they seal you in. You are a human bulletshot into the tunnels, hoping no onewill block the light far ahead,each station one minute's reprieve."
Author: Karen Greenbaum Maya
35. "Aeschylus writes, "In our sleep, pain that cannot forget falls drop by drop upon the heart and in our own despair, against our will, comes wisdom through the awful grade of God."
Author: Madeleine L'Engle
36. "Als die Nazis die Kommunisten holten,habe ich geschwiegen;ich war ja kein Kommunist.Als sie die Sozialdemokraten einsperrten,habe ich geschwiegen;ich war ja kein Sozialdemokrat.Als sie die Gewerkschafter holten,habe ich nicht protestiert;ich war ja kein Gewerkschafter.Als sie die Juden holten,habe ich geschwiegen;ich war ja kein Jude.Als sie mich holten,gab es keinen mehr, der protestierte."
Author: Martin Niemöller
37. "Calatoria pare sa fie destul de lunga. Tânarul pare sa se fi îmbarcat în trenul lui Auguste Compte, sa fi trecut prin sta?ia teologiei, a carei deviza era: „Da! Crede ?i nu cerceta" pentru a poposi ?i a scormoni acum în tarâmurile metafizicii a carei deviza este: „Nu!", iar în departare se întrezare?te realismul, pe al carui frontispiciu sta scris: „Deschide ochii ?i întdrazne?te!"."
Author: Naguib Mahfouz
38. "Aer despartit de aercu o aripa de roz metal,striga rupt în suier si în vaierde-o potcoavade argint, de cal.Mor pilotii pe chitareînnorate, alungite-n vidcu elicele lovind în corzi barbaredînd cu pumnu-n porti ce se deschid.Între timp trag seara peste minedoborînd în somn helicoptere, vrabii,vulturi, avioane, nori de ploaie,parasute si lichide sabii,ce lovind în coasta mea, se-ndoaie...Între timp trag seara peste minesi despart cu trupul, - ora, ziua, lunasi ce-a fost el însusi, totdeauna."
Author: Nichita Stănescu
39. "Lacatele din noi se deschid cu o lacrima."
Author: Octavian Paler
40. "Keine Geschichte beginnt ohne das, was zuvor passiert ist. Länder haben ihre Legenden, Völker ihre Mythen und Männer und Frauen ihre Erinnerung, die sie erst zu dem macht, was sie sind - und manchmal daran hindert, die zu werden, die sie sein wollen."
Author: Oliver Plaschka
41. "Die Welt ist von Narren geschaffen, damit Weise in ihr Leben."
Author: Oscar Wilde
42. "[N]icht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschiedenen [...] sondern durch Eisen und Blut."
Author: Otto Von Bismarck
43. "Jedes Volk, das sich an einer von der europäischen Naturwissenschaft festgesetzten Notenskala messen lässt, steht immer als Kulturverbund höherer Affen da.Das Notengeben ist sinnlos. Jeder Versuch, die Kulturen nebeneinander zu stellen, um zu bestimmen, welche davon am höchsten entwickelt ist, führt immer nur dazu, daß die westliche Kultur noch einen weiteren beschissenen Versuch unternimmt, den Haß auf ihren eigenen Schatten auf andere zu projizieren.Es gibt nur eine Art und Weise, eine andere Kultur zu verstehen. Sie zu _leben_. In sie einzuziehen, darum zu bitten, als Gast geduldet zu werden, die Sprache zu lernen. Irgendwann kommt dann vielleicht das Verständnis. Es wird dann immer wortlos sein. In dem Moment, in dem man das Fremde begreift, verliert man den Drang, es zu erklären. Ein Phänomen erklären heißt, sich davon zu entfernen. Wen ich anfange, mit mir selber oder anderen von Qaanaaq zu reden, habe ich fast wieder verloren, was nie richtig mein gewesen ist."
Author: Peter Hoeg Miss Smilla's Feeling For Snow
44. "Da dürfen Sie ... nicht erschrecken, wenn eine Traurigkeit vor Ihnen sich aufhebt, so groß, wie Sie noch keine gesehen haben; wenn eine Unruhe, wie Licht und Wolkenschatten, über Ihre Hände geht und über all Ihr Tun. Sie müssen denken, daß etwas an Ihnen geschieht, daß das Leben Sie nicht vergessen hat, daß es Sie in der Hand hält; es wird Sie nicht fallen lassen."
Author: Rainer Maria Rilke
45. "Der PantherIm Jardin des Plantes, ParisSein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbeso müd geworden, dass er nichts mehr hält.Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbeund hinter tausend Stäben keine Welt.Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,der sich im allerkleinsten Kreise dreht,ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,in der betäubt ein großer Wille steht.Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupillesich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,geht durch der Glieder angespannte Stille -und hört im Herzen auf zu sein.6.11.1902, Paris"
Author: Rainer Maria Rilke
46. "Now this was one of the things I had been brought up to eschew like disgrace; it being held by my father neither the part of a Christian nor yet of a gentleman to set his own livelihood and fish for that of others, on the cast of painted pasteboard."
Author: Robert Louis Stevenson
47. "Bibliotheken sind die wahren Friedhöfe der Ideen..Diese Bibliothekare, im Mimikrygrau des Bücherstaubes, haben – wie sie da Folianten ans Zwielicht zerren und wieder einsargen – in Griff und Blick die geschäftige Pietätlosigkeit von Beerdigungsfachleuten…Und diese Schmökerer, deren Lippen wie im Wahn des Zwiegespräches mit sich selbst vibrieren und deren Blicke ins Ziellose abgleiten, gleichen Leidtragenden an der Gruft eines teuren Angehörigen…Es ist die gleiche Gier, die gleiche Furcht, irgendein Zeichen jenseitiger Schrecken zu erwischen; denn die hierher kommen, um im Vergangenem zu stöbern wissen, dass an solchem Ort auch dereinst ihr eigenes Mühen, Denken, Spintisieren die letzte, Ewige Ruhe finden wird…"
Author: Walter Mehring
48. "Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich am liebsten bei einem Flugzeugabsturz sterben. Aber auf gar keinen Fall im Bett. Vielleicht mit Ines, oder mit Frau Sprengel, auf dem Linienflug nach Südamerika. Das rechte Triebwerk ist mit einem kaum hörbaren Knall explodiert und zieht eine endlose Feuerschleppe hinter sich her, als wir gerade über dem offenen Meer sind. Die Passagiere kreischen, einige ganz Doofe betteln die Stewardess um Fallschirme an. Ich lege meine Lektüre aus der Hand, beuge mich zu Ines, und sage, ich hatte noch gar nicht zu Ende gelesen. Und Ines sagt, gut, dass wir nicht das teure Hotel gebucht haben. Und wir schauen uns an und wissen, dass wir uns verstanden haben in diesem Leben. Durch das kleine runde Fenster rast die Wasseroberfläche auf uns zu, die bei dieser Geschwindigkeit härter ist als Beton, und ich halte Ines fest und flüstere ihr etwas in Ohr, solange ich noch flüstern kann und solange sie noch ein Ohr hat."
Author: Wolfgang Herrndorf
49. "Je größer de Angst in der Gesellschaft, desto energischer der Zugriff des Staates und desto geringer die Chancen der Freiheit. Für die Elite ist die Beschränkung des Privaten ein Gebot des Überlebens"
Author: Wolfgang Sofsky
50. "Die Geschichte ist ein seltsames Ding. Sie hat die erstaunliche Eigenschaft, uns unser eigenes Bild zu zeigen, wenn wir uns über ihre tiefen, geheimnisvollen Wasser beugen. Viele von uns ertrinken darin wie der mythologische Narziss, dessen Vernarrtheit in seine eigene Schönheit größer war als sein Wille zu überleben."
Author: Yanko Tsvetkov

Esch Quotes Pictures

Quotes About Esch
Quotes About Esch
Quotes About Esch

Today's Quote

He sees her looking at him with interest, and is encouraged to go on. 'I wouldn't be here with you now. This wouldn't be real - something else would. You'd have been another you, instead of the one you are now. You can't be tied down to a predestined fate when you change according to your situation, and your fate must change too. Everything depends on circumstances - on which "you" you happen to be at a given time..."
Author: Anna Kavan

Famous Authors

Popular Topics