Top Kraft Quotes

Browse top 39 famous quotes and sayings about Kraft by most favorite authors.

Favorite Kraft Quotes

1. "Den Wert von vieren kennen aber nur vier: Den Wert des Lebens kennen nur die Toten; den Wert des Gesunden nur die Kranken; den Wert der Jugendkraft kennen nur die Altersschwachen; und den Wert des Reichtums kennen nur die Armen."
Author: Abu Hamid Al Ghazali
2. "House, rap, R&B, disco rock, they are all part of hip-hop culture. Why you ain't playing Kraftwerk along with Jay-Z? That's hip-hop."
Author: Afrika Bambaataa
3. "Who trusts the Bridge Builder when you wake to snow on your blankets and winter blasting through cracked walls and dinner for four is a fifty cent box of Kraft Dinner rationed in half and your dad tells you every single day that he just doesn't know how there is ever going to be enough?How do you count on life when the hopes don't add up?A morning in late November, joy shimmers.The hopes don't have to add up. The blessings do....count blessings and discover who can be counted on."
Author: Ann Voskamp
4. "Und wenn er auch nur noch die Kraft für eine einzige winzig kleine Bewegung hatte, auf die Freiheit hin, wie sinnlos und nutzlos diese Bewegung auch sein mochte, er wollte diese Bewegung doch noch gemacht haben."
Author: Anna Seghers
5. "Sie war wie ein ausgesetztes Katzenjunges, das in der Gosse schwimmt und erbärmlich schreit - diese dämonische, archaische Überlebenskraft."
Author: Banana Yoshimoto
6. "Weißt du, was das Geheimnis ist?", raunte der Zwerg an SEINER Seite. "Es ist die Kraft positiver Gedanken. Du musst einfach an das Beste denken und nicht an alle möglichen Unglücke, die geschehen könnten. Unsere Gedanken formen unser Leben!"
Author: Bernhard Hennen
7. "In the modern food landscape, the Krafts, Monsantos, and Archer Daniels Midlands are standing in the way of food democracy."
Author: Brian Halweil
8. "War changes everything. The world is never the same after a war. Any war. There are holes… missing parts… The best you can do is pick up the pieces that are left and start to build again. It'll never be the way it was before."--Vernon Kraft from The Ragtime Coven (coming later this year!)"
Author: Bruce Jenvey
9. "What are a few false promises among friends, angel?" "They're the difference between you and me … that's what they are." --Vernon Kraft meets Ajax in The Ragtime Coven, coming soon!"
Author: Bruce Jenvey
10. "Sie ist ein Vampir.Ihre Schönheit und Anziehungskraft hätten mir verdächtig vorkommen müssen!Gut, dass ich ihr meine Telefonnummer nicht gegeben habe!"
Author: Daniela Winkler
11. "Wer mit dem Meer lebt, kennt die Kraft der Wellen und lernt früh, dass das Leben mehr Geschenk als Herausforderung bedeutet."
Author: David Gray
12. "Alte Männer sind eine rachsüchtige Brut. Sie beneiden junge Männer um ihre Kraft und verübeln jungen Frauen ihre Verführungsmacht."
Author: Emilia Polo
13. "... ich kann kein Volk mir denken, das zerißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungenudn gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und Gleider zerstückelt untereinander liegen ... ? Ein jeder treibt das Seine, wirst du sagen, und ich sage es auch. Nur muß er es mit ganzer Seele treiben, muß nicht jede Kraft in sich ersticken, wenn sie nicht gerade sich zu seinem Titel paßt ... und ist er in ein Fach gedrückt, wo gar der Geist nicht leben darf, so stoß ers mit Verachtung weg und lerne pflügen!"
Author: Friedrich Hölderlin
14. "Meðan á biðinni stóð glataði hún krafti lendanna, sínum þrýstna barmi og listinni að elska, en vitfirring hjartans varðveittist óskert"
Author: Gabriel Garcí­a Márquez
15. "Og nú heldur hann þeir svensku séu ekki jafngáfaðir og hann. Ég skal segja þér: þeir eru gáfaðri en hann, þeir eru svo gáfaðir að einginn kraftur fær þá til að trúa því að það samsafn af lúsugum betlurum norðrí raskati, sem kallar sig íslendinga og nú eru bráðum allir dauðir guðisélof, hafi skrifað fornsögurnar."
Author: Halldór Laxness
16. "Aber wenn die Menschen nicht einmal mehr während des Studiums Zeit haben, sich allgemeines Wissen anzueignen, wann sollen sie es dann schaffen?Wenn jemand im Laufe seines Lebens dazu nicht die Wissbegierde und die Kraft aufbringt, kann man ihm nicht helfen. Das lernt er dann leider auch nicht durch lange Jahre auf der Universität."
Author: Helmut Schmidt
17. "Vi brukade prata så när vi var unga, Sten och jag. Om döden som något som man skulle hantera som en part i en duell. Även om utgången var given kunde man trötta ut döden så att den bara hade krafter nog att utdela ett sista hugg. Det var så vi bestämde att döden skulle bli för oss båda, nåt man skulle klara av så "att det gick bra"."
Author: Henning Mankell
18. "Wie wohlhabend, wie einflussreich sie waren, wie sie prosperiert hatten unter einer Regierung, die sie beinahe siebzehn Jahre lang verachtet hatten! Talking ‚bout my generation. Diese Tatkraft, dieser unverschämte Dusel! Im Sozialstaat der Nachkriegszeit genährt von Milch und Honig des Staates, danach verwöhnt vom zaghaft-unschuldigen Wohlstand ihrer Eltern, mündig dann in einer Zeit der Vollbeschäftigung mit neuen Universitäten und bunten Taschentüchern, dem augusteischen Zeitalter des Rock ‚n' Roll, der erschwinglichen Ideale. Als die Leiter hinter ihnen bröckelte, als der Staat seine Zitzen verweigerte und zum Hausdrachen wurde, saßen sie schon im trockenen, konsolidierten sich und ließen sich häusliche nieder, um dieses oder jenes zu bilden – Geschmack, Meinungen, Vermögen."
Author: Ian McEwan
19. "Die Sache mit dem Sündenbock funktionierte wirklich, als noch religiöse Kraft dahinterstand. Man lud dem Ziegenbock die Sünden der Stadt auf und trieb ihn hinaus, und die Stadt war gereinigt. Es funktionierte, weil alle, einschließlich der Götter, wussten, wie das Ritual zu verstehen war. Dann starben die Götter, und plötzlich musste man die Stadt ohne göttliche Hilfe reinigen. Statt Symbolen waren richtige Taten gefragt. Der Zensor war geboren, im römischen Sinn. Wachsamkeit hieß die Parole: Die Wachsamkeit aller allen gegenüber. Reinigung wurde ersetzt durch Säuberungsaktionen."
Author: J.M. Coetzee
20. "In German one of the terms for imagination is the compound word Einbildungskraft: literally, the "power ( Kraft)" of "forming ( Bildung)" into "one (Ein)." Here I want us to reflect about faith as a kind of imagination. Faith forms a way of seeing our everyday life in relation to holistic images of what we may call the ultimate environment. Human action always involves responses and initiatives. We shape our action ( our responses and initiatives) in accordance with what we see to be going on. We seek to fit our actions into, or oppose them to , larger patterns of action and meaning. Faith, in its binding us to centers of value and power and in its triadic joining of us into communities of shared trusts and loyalties, gives forms and content to our imaging of an ultimate environment."
Author: James W. Fowler
21. "[Ich bin] ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft."
Author: Johann Wolfgang Von Goethe
22. "Des Menschen Kraft, im Dichter offenbartThe human power is revealed by poetIl potere dell'umanità si rivela nel poeta"
Author: Johann Wolfgang Von Goethe
23. "Das Traurige ist, dass wir uns im Heranswachsen nicht nur an die Gesetze der Schwerkraft gewöhnen. Wir gewöhnen uns gleichzeitig an die Welt selber."
Author: Jostein Gaarder
24. "Ein Planet kreist aufgrund der Schwerkraft um die Sonne, und der Mond zieht das Meer an, und so entstehen Ebbe und Flut.'Das wuste ich sehr wohl, aber dann sagte er:Meinst du nicht, dass es auch eine Kraft geben muss, die uns aus dem Meer gezogen und uns Augen zum sehen und einem Kopf zum denken gegeben hat?'Ich wusste nicht, was ich sagen sollte, und deshalb zuckte ich nur mit den schultern.Ich wuesste gern, ob denen, die es nicht glauben, ein wichtiger sinn fehlt,' sagte Mika ganz zum schluss."
Author: Jostein Gaarder
25. "Die Vernunft ist, wenn sie allein waltet, eine einengende Kraft; und unbewacht ist die Leidenschaft eine Flamme, die bis zur Selbstzerstörung brennt."
Author: Kahlil Gibran
26. "Der Rabe auf seinen rubinroten SchwingenZwischen den Welten hört Tote er singen,Kaum kennt er die Kraft, kaum kennt er den Preis,Die Macht erhebt sich, es schließt sich der Kreis.Der Löwe - so stolz das diamant'ne Gesicht,Der jähe Bann trübt das strahlende Licht,Im Sterben der Sonne bringt er die Wende,Des Raben Tod offenbart das Ende."
Author: Kerstin Gier
27. "Der Kreis des Blutes Vollendung findet,Der Stein der Weisen die Ewigkeit bindet.Im Kleid der Jugend wächst neue Kraft,Bringt dem, der den Zauber trägt, unsterbliche Macht.Doch achte, wenn der zwölfte Stern geht auf,Das Schicksal des Irdischen nimmt seinen Lauf.Die Jugend schmilzt, die Eiche ist geweihtDem Untergang in Erdenzeit.Nur wenn der zwölfte Stern erbleicht,Der Adler auf ewig sein Ziel erreicht.Drum wisse, ein Stern verglüht vor Liebe gequält,Wenn sein Niedergang ist frei gewählt."
Author: Kerstin Gier
28. "Drawn crudely in the dust of three window-panes were a swastika, a hammer and sickle, and the Stars and Stripes. I had drawn the three symbols weeks before, at the conclusion of an argument about patriotism with Kraft. I had given a hearty cheer for each symbol, demonstrating to Kraft the meaning of patriotism to, respectively, a Nazi, a Communist, and an American. "Hooray, hooray, hooray," I'd said."
Author: Kurt Vonnegut
29. "Was ich wünschte, war Bewegung und nicht ein ruhiges Dahinfließen des Lebens. Es verlangte mich nach Aufregungen und Gefahren, nach Selbstaufopferung um eines Gefühlswillen. In mir war ein Überschuss von Kraft, der in unserem stillen Leben keinen Raum zur Bestätigung fand"
Author: Leo Tolstoy
30. "Wer einmal die Silhouette von Istanbul gesehen hat, weiß um die gestalterische Kraft, die in der islamischen Architektur wirkt."
Author: Lorenz Korn
31. "Människor ser man inte så som man ser hus, träd och stenar. Man ser dem i en förväntan att kunna möta dem på ett visst sätt och därigenom kunna göra dem till ett stycke av sitt eget inre. Inbillningskraften formar dem så att de passar in i ens egna önskningar och förhoppningar..."
Author: Pascal Mercier
32. "Der PantherIm Jardin des Plantes, ParisSein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbeso müd geworden, dass er nichts mehr hält.Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbeund hinter tausend Stäben keine Welt.Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,der sich im allerkleinsten Kreise dreht,ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,in der betäubt ein großer Wille steht.Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupillesich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,geht durch der Glieder angespannte Stille -und hört im Herzen auf zu sein.6.11.1902, Paris"
Author: Rainer Maria Rilke
33. "But all she wanted to do was lie in bed, eat Kraft macaroni and cheese, and hide from the alligators."
Author: Rebecca Wells
34. "Es liegt in der Natur des Menschen, bis in den Tod hinein an die Kraft des Guten zu glauben, selbst dann, wenn er dem Bösen in seiner reinsten Form begegnet."
Author: Sebastian Fitzek
35. "If I show up at your house ten years from now and find nothing in your living room but The Readers Digest, nothing on your bedroom night table but the newest Dan Brown novel, and nothing in your bathroom but Jokes for the John, I'll chase you down to the end of your driveway and back, screaming ‘Where are your books? You graduated college ten years ago, so how come there are no damn books in your house? Why are you living on the intellectual equivalent of Kraft Macaroni and Cheese?"
Author: Stephen King
36. "Die Wirkung eines solchen Hauses auf seinen Besitzer ist unverkennbar. […] Es ist ein gegenseitiger Austausch von Würde, Bedeutung und Kraft, und jegliche Schönheit (oder deren Mangel) spinnt ständig wie ein hin und her sausendes Weberschiffchen von einem zum anderen geheime Fäden. Man schneide die Fäden durch, trenne den Menschen von dem, was von Rechts wegen sein Eigen und bezeichnend für ihn ist, und was zurück bleibt, ist ein seltsames Wesen, halb Erfolg und halb Versagen, wie die Spinne ohne Netz, das nie mehr sein wird, was es war, wenn ihm nicht alle seine Würden und Einkünfte zurück gegeben werden."
Author: Theodore Dreiser
37. "The doctor says there are such boys springing up amongst us—boys of a sort unknown in the last generation—the outcome of new views of life. They seem to see all its terrors before they are old enough to have staying power to resist them. He says it is the beginning of the coming universal wish not to live.Der Arzt sagte, solche Kinder kämen jetzt manchmal vor – Kinder, wie sie die vorige Generation nicht gekannt habe -, das Ergebnis neuer Anschauungen vom Leben. Es ist, als sähen diese Kinder alle seine Schrecknisse, ehe sie alt genug sind, die nötige Widerstandskraft dagegen aufzubringen. Er sagt, es wäre der Anfang des kommenden allgemeinen Wunsches, nicht zu leben."
Author: Thomas Hardy
38. "Und jenseits des Wegknies, zwischen Abhang und Bergwand, zwischen den rostig gefärbten Fichten, durch deren Zweige Sonnenlichter fielen, trug es sich zu und begab sich wunderbar, daß Hans Castorp, links von Joachim, die liebliche Kranke überholte, daß er mit männlichen Tritten an ihr vorüberging, und in dem Augenblick, da er sich rechts neben ihr befand, mit einer hutlosen Verneigung und einem mit halber Stimme gesprochenen 'Guten Morgen' sie ehrerbietig (wieso eigentlich: ehrerbietig) begrüßte und Antwort von ihr empfing: mit freundlicher, nicht weiter erstaunter Kopfneigung dankte sie, sagte auch ihrerseits guten Morgen in seiner Sprache, wobei ihre Augen lächelten, - und das alles war etwas anderes, etwas gründlich und beseligend anderes als der Blick auf seinen Stiefel, es war ein Glücksfall und eine Wendung der Dinge zum Guten und Allerbesten, ganz beispielloser Art und fast die Fassungskraft überschreitend; es war die Erlösung."
Author: Thomas Mann
39. "Es bringt uns nämlich nicht weiter, die rätselhafte Seite am Rätselhaften pathetisch oder fanatisch zu unterstreichen; vielmehr durchdringen wir das Geheimnis nur in dem Grade, als wir es im Alltäglichen wiederfinden, kraft einer dialektischen Optik, die das Alltägliche als undurchdringlich, das Undurchdringliche als alltäglich erkennt..."
Author: Walter Benjamin

Kraft Quotes Pictures

Quotes About Kraft
Quotes About Kraft
Quotes About Kraft

Today's Quote

I had a book that was given to me as a kid that was called 'Faeries.' It was this dark, sinister book with pictures that used to scare me because they were these creepy little creatures. But, I was always really drawn to that fantasy world, more than a sci-fi world, in terms of outer space stuff."
Author: Anna Silk

Famous Authors

Popular Topics