Top Von Quotes

Browse top 785 famous quotes and sayings about Von by most favorite authors.

Favorite Von Quotes

1. "Each of us is shaped by the truth of our natures.Von to Silver"
Author: Adrian Phoenix
2. "Ja tämä Henki oli Diabolus Sylvarum, Metsän ynnä Suden Henki, jolla suolla ja korvessa kotonsa on, rohkea ja pelvotoin, voiman ja vapauden henki, mutta myös raivon ja väkivallan, salattu yli kaiken ymmärryksen, siivekäs niinkuin myrskytuuli ja palava niinkuin maailman sydän, mutta kuitenkin Pimeyden kahleissa."
Author: Aino Kallas
3. "Noter nos impressions sur Hamlet après une relecture annuelle, écrivait Virginia Woolf, reviendrait à rédiger notre autobiographie puisque dès que nous en savons plus de la vie, Shakespeare commente ce que nous savons."
Author: Alberto Manguel
4. "Wenn die Disputation etwas streng und formell geführt wird und man sich recht deutlich verständigen will so verfährt der welcher die Behauptung aufgestellt hat und sie beweisen soll gegen seinen Gegner fragend um aus seinen eignen Zugeständnissen die Wahrheit der Behauptung zu schließen. Diese erotematische Methode war besonders bei den Alten im Gebrauch heißt auch Sokratische : auf dieselbe bezieht sich der gegenwärtige Kunstgriff und einige später folgende. Sämtlich frei bearbeitet nach des Aristoteles Liber de elenchis sophisticis 15. Viel auf ein Mal und weitläufig fragen um das was man eigentlich zugestanden haben will zu verbergen. Dagegen seine Argumentation aus dem zugestandenen schnell vortragen: denn die langsam von Verständnis sind können nicht genau folgen und übersehn die etwaigen Fehler oder Lücken in der Beweisführung."
Author: Arthur Schopenhauer
5. "Meinem Eindruck nach ist der arme Martin nicht einmal in der Lage, seine Schugröße niederzuschreiben, und verharrt meistens in einer Art von Fegefeuer, das er in seinem eigenen Kopf aufgebaut hat, wo ihn Gewissensbisse und Schmerz bei lebendigem Leib aufzehren."
Author: Carlos Ruiz Zafón
6. "Investigation?" Isabelle laughed. "Now we're detectives? Maybe we should all have code names.""Good idea," said Jace. "I shall be Baron Hotschaft Von Hugenstein."
Author: Cassandra Clare
7. "[Alexander von Humboldt was the] greatest scientific traveller who ever lived."
Author: Charles Darwin
8. "Geschichten, das wusste Jude, waren wertvoll, denn sie halfen einem, die Welt zu verstehen. Sie lenkten von den wirklich schlimmen Dingen ab und manchmal, in den besten Fällen, ließen sie Hoffnung aufkeimen."
Author: Christoph Marzi
9. "Die Welt ist wie Wasser, scharlachrot und sanft gefärbt mit hellem Himmel. Und manchmal sind die Träume, die sich tief in den vergessenen Liedern unserer Kindheit verbergen, wie die Pfade in den Tiefen Wäldern, von jenem schweren Dunkel, das allein zu betreten man sich scheut, weil was dort schlummert, nur selten ist, was man zu finden erhofft."
Author: Christoph Marzi
10. "Se le regole che hai seguito ti hanno portato fino a questo punto, a che servono quelle regole?"
Author: Cormac McCarthy
11. "Tudo se resume a uma pequena frase- Que temos vontade de dizer... Ou não. «Claire... Quero que fiques comigo.»"
Author: Cyril Pedrosa
12. "Em un mot la nature et l'experience m'appirent,apres mure reflexion,que toutes les bonnes choses de l'univers ne sont bonnes pour nous que suivont l'usage que nous en faisons,et qu'on n'en jouit qu'autant qu'on s'en sert ou qu'on les amasse pour les donner aux autres,et pas plus"
Author: Daniel Defoe
13. "Wir sind imstande, Überschallflugzeuge und Raketen ins All zu schicken, einen Verbrecher anhand eines Haars oder eines winzigen Hautpartikels zu identifizieren, eine Tomate zu züchten, die im Kühlschrank drei Monate lang völlig faltenfrei bleibt, und Milliarden von Informationen auf einem Mikrochip zu speichern. Wir sind imstande, die Leute auf der Straße sterben zu lassen."
Author: Delphine De Vigan
14. "In einem unablässigen Prozess von Aufbau und Verfall würden Bauwerke erscheinen und verschwinden, sie würden aufeinander, auseinander oder ineinander errichtet werden. Sie würden miteinander kämpfen, um sich anschließend zu vermählen und ungeheuerliche Nachkommen hervorzubringen. Kein einziges dieser Bauwerke würde in der von seinen Schöpfern beabsichtigten Gestalt Bestand haben."
Author: Edward Hollis
15. "Nur noch vereinzelt schlugen mächtige Granaten ein, von denen eine gleich einem Gruß der Hölle vor uns zerschellte und das Kanalbett mit finsteren Qualm füllte. Die Mannschaft verstummte, wie von einer eisigen Faust im Nacken gepackt, und stolperte hastig über Stacheldraht und Steintrümmer hinter mir her. Ein unheimliches Gefühl beschleicht das beim Durchschreiten einer unbekannten Stellung zur Nachtzeit, auch wenn das Feuer nicht sonderlich stark ist; Auge und Ohr werden durch die sonderbarsten Täuschungen gereizt. Alles ist kalt und fremdartig wie in einer verwunschenen Welt."
Author: Ernst Jünger
16. "Quando te sentires com vontade de criticar alguém, lembra-te disto: nem todos tiveram neste mundo as vantagens que tu tiveste."
Author: F. Scott Fitzgerald
17. "Tenho a náusea física da humanidade vulgar, que é, aliás, a única que há. E, capricho, às vezes, em aprofundar essa náusea, como se pode provocar um vómito para aliviar a vontade de vomitar.A intriga, a maledicência, a prosápia falada do que se não ousou fazer, o contentamento de cada pobre bicho vestido com a consciência inconsciente da própria alma, a sexualidade sem lavagem, as piadas como cócegas de macaco, a horrorosa ignorância da inimportância do que são..."
Author: Fernando Pessoa
18. "So blieb [den individuellen Aufsteigern aus dem Arbeitermilieu] allein die Imitation der Verhaltensweisen und Ideologien von der mindestens heimlich bewunderten privilegierten Schicht, in die einzutreten schließlich Ziel des langen Weges war. Doch das Original mag den Nachahmer nicht, verhält sich bestenfalls gönnerhaft-spöttisch, von oben herab. Der Kopierende gibt sich alle erdenkliche Mühe, wird oft gar zum aggressiven Apologeten des Vorbildes, was – so Norbert Elias – »zu ganz spezifischen Verkrümmungen des Bewußtseins und der Haltung« führt. Der sozialdemokratische Kotau vor den Imperativen der Privatisierung, der finanzkapitalistischen Entgrenzungen, der Steuerbefreiung für Kapitalinvestoren in den Jahren 1999-2005 – er mag damit zu tun haben."
Author: Franz Walter
19. "Wer sich einmal anschaulich macht, wie nach Sokrates, dem Mystagogen der Wissenschaft, eine Philosophenschule nach der anderen, wie Welle auf Welle, sich ablöst, wie eine nie geahnte Universalität der Wissensgier in dem weitesten Bereich der gebildeten Welt und als eigentliche Aufgabe für jeden höher Befähigten die Wissenschaft auf die hohe See führte, von der sie niemals seitdem wieder völlig vertrieben werden konnte, wie durch diese Universalität erst ein gemeinsames Netz des Gedankens über den gesammten Erdball, ja mit Ausblicken auf die Gesetzlichkeit eines ganzen Sonnensystems, gespannt wurde; wer dies Alles, sammt der erstaunlich hohen Wissenspyramide der Gegenwart, sich vergegenwärtigt, der kann sich nicht entbrechen, in Sokrates den einen Wendepunkt und Wirbel der sogenannten Weltgeschichte zu sehen."
Author: Friedrich Nietzsche
20. "Das Leben besteht aus seltenen einzelnen Momenten von höchster Bedeutsamkeit und unzählig vielen Intervallen, in denen uns besten Falls die Schattenbilder jener Momente umschweben. Die Liebe, der Frühling, jede schöne Melodie, das Gebirge, der Mond, das Meer - Alles redet nur einmal ganz zum Herzen: wenn es überhaupt je ganz zu Worte kommt. Denn viele Menschen haben jene Momente gar nicht und sind selber Intervalle und Pausen in der Symphonie des wirklichen Lebens."
Author: Friedrich Nietzsche
21. "Perezvon (the dog) ran about in the wildest spirits, sniffing about first one side, then the other. When he met other dogs they zealously smelt each other over according to the rules of canine etiquette."
Author: Fyodor Dostoyevsky
22. "Von allen Abenteuern ist Selbstmord das literarischste, mehr noch als Mord."
Author: J.M. Coetzee
23. "Die avond had ik een functie. Ik vulde een vacuüm. Ik was groen. Een kleine groene vlek in het blauwe schilderij. Ik was het verlaten eiland dat maakt dat de oceaan er zo groot uitziet."
Author: Johan Harstad
24. "Che la vita di un uomo sia soltanto un sogno è già stato affermato da molti, e tale sentimento si è impadronito anche di me. Quando considero i limiti entro cui sono prigioniere le forze attive e speculative dell'uomo, quando vedo che ogni attività mira all'unico scopo di soddisfare i bisogni, i quali, a loro volta, servono soltanto a prolungare la misera esistenza, e poi comprendo che l'appagamento su certi punti delle nostre speculazioni non è altro che sognante rassegnazione perché dipingiamo soltanto variopinte figure e luminosi panorami sulle pareti fra le quali siamo prigionieri, tutto ciò, Guglielmo, mi ammutolisce. Rientro in me stesso e trovo un universo! Ma formato più di presentimenti e di oscuri desideri che di immagini e di forze viventi. Allora tutto si confonde davanti ai miei sensi, e io sorrido e continuo a sognare nel mondo."
Author: Johann Wolfgang Von Goethe
25. "F.: Du nennst dich einen Theil und stehst doch ganz vor mir?M.:Bescheidne Wahrheit sprech' ich dir.Wenn sich der Mensch, die kleine Narrenwelt,Gewöhnlich für ein Ganzes hält;Ich bein ein Theli des Theils, der Anfangs alles war,Ein Theil der Finsterniß, die sich das Licht gebar,Das stolze Licht, das nun der Mutter NachtDan alten Rang, den Raum ihr streitig macht,Und doch gelingts ihm nicht da es, so viel es strebt,Verhaftet an den Körpern klebt.Von Körpern strömt's, die Körper macht es schön,Ein Körper hemmt's auf seinem Gange,So, hoff' ich, dauert es nicht langeUnd mit den Körpern wirds zu Grunde gehn."
Author: Johann Wolfgang Von Goethe
26. "[Z]urück blieb ein gebrochener, von der Leere zerrissener Mensch, harrend, dass sich ihm, spürbar, wieder das Knochenbein der Gewohnheit bildete, Haut der Gewohnheit ihn wieder überzöge, und er bald, vielleicht schon am Tage darauf, ruhig und gefasst antworten könnte..."
Author: José Saramago
27. "Aha. Und deine Klamotten konnten das liebeskranke Gezicke nicht mehr hören und sind deshalb von deinem Körper gehüpft und weggerannt?"
Author: Josephine Angelini
28. "Für den Dichter ist die Perle eine Träne des Meeres; für die Orientalen ein fest gewordener Tautropfen; für die Frauen ein längliches Kleinod von durchsichtigem Glanz und Perlmutterstoff, welches sie am Finger, Hals oder Ohr tragen; für den Chemiker eine Mischung von phosphorsaurem und kohlensaurem Salz mit ein wenig Leim, und endlich für den Naturkundigen nur eine krankhafte Ausscheidung des Organes, welches bei einigen zweischaligen Muscheln die Perlmutter erzeugt."
Author: Jules Verne
29. "[A]ber eigentlich ist doch gerade ein starker Wille das Markenzeichen des schwachen Menschen. Denn als solcher muss er ständig etwas wollen. Er muss wirken und werken, probieren und trainieren, derweil dem Starken alles wie von selbst gelingt."
Author: Juli Zeh
30. "[D]as Denken an sich gilt nicht mehr als Tugend, sondern als Zeitverschwendung. Es wird von spezialisierten Experten erledigt, und seit das so ist, erkennen wir die Philosophie in ihrer ganzen Nutzlosigkeit."
Author: Juli Zeh
31. "[W]enn ihr nicht mit Liebe, sondern nur mit Widerwillen arbeiten könnt, lasst besser eure Arbeit [...] und nehmt Almosen von denen, die mit Freude arbeiten."
Author: Kahlil Gibran
32. "Jack looked at the paper. Devonsgate had listed all twelve footmen: John, Mark, Luke,Thomas…Bloody hell, his butler had hired the entire New Testament."
Author: Karen Hawkins
33. "Unter der wehmütig herabhängenden Krempe eines Filzhutes, dessen Alter, Farbe udn Gestalt selbste dem schärfsten Denker einiges Kopfzerbrechen verursacht haben würden, blickte zwischen einem Wald von verworrenen, schwarzen Barthaaren eine Nase hervor, die von fast erschreckendem Ausmaß war und jeder beliebigen Sonnenuhr als Schattenwerfer hätte dienen können. Infolge dieses gewaltigen Bartwuchses waren außer dem so verschwenderisch ausgestatteten Riechwerkzeug von den übrigen Gesichtsteilen nur die zwei kleinen, klugen Äuglein zu bemerken, die mit einer außerordentlichen Beweglichkeit gebabt zu sein schienen und mit schalkhafter List auf mir ruhten."
Author: Karl May
34. "Whether the Eisenhower administration has underestimated the American people's interest in space exploration or Truman never full appreciated MacArthur, the Soviet Union's Sputnik program has created a public spectacle that even Disney and von Braun might envy."
Author: Ken Hollings
35. "Few things in Avonlea ever escaped Mrs. Lynde. It was only that morning Anne had said, "If you went to your own room at midnight, locked the door, pulled down the blind, and sneezed, Mrs. Lynde would ask you the next day how your cold was!"
Author: L.M. Montgomery
36. "„So ist es," sagte die Herzogin, „und die Moral davon ist – Mit Liebe und Gesange hält man die Welt im Gange!"„Wer sagte denn," flüsterte Alice, „es geschehe dadurch, daß Jeder vor seiner Thüre fege."
Author: Lewis Carroll
37. "Der Zweck der Philosophie ist die logische Klärung der Gedanken.Die Philosophie ist keine Lehre, sondern eine Tätigkeit.Ein philosophisches Werk besteht wesentlich aus Erläuterungen.Das Resultat der Philosophie sind nicht »philosophische Sätze«, sondern das Klarwerden von Sätzen.Die Philosophie soll die Gedanken, die sonst, gleichsam, trübe und verschwommen sind, klar machen und scharf abgrenzen.4.112The object of philosophy is the logical clarification of thoughts.Philosophy is not a theory but an activity.A philosophical work consists essentially of elucidations.The result of philosophy is not a number of "philosophical propositions", but to make propositions clear.Philosophy should make clear and delimit sharply the thoughts which otherwise are, as it were, opaque and blurred."
Author: Ludwig Wittgenstein
38. "Senhor, que a tua palavra possa criar fé em meu coração, para que eu possa agir conforme a tua vontate. seja a tua vontade o observar passivo, seja a tua vontade uma atitude diferente da que tenho tido até agora."
Author: Luis Alexandre Ribeiro Branco
39. "…a „férfiasság", úgy vélte, nem az, hogy tönkremegyünk valamiben, amit nem bírunk elviselni – talán férfiasabb az alku, a megoldás, amennyire ez már lehetséges, s a „következményeket levonni" néha annyi, min megalázni magunkat és megmutatni sebeinket; még ha valamilyen láthatatlan kaszinó, a maga íratlan szabálykönyvével, másképp vélekedik is errol."
Author: Márai Sándor
40. "Neil tudatában volt az ido múlásának, ám az ido alapveto tulajdonságai újabban igencsak eltértek attól, amihez o szokva volt. Eloször is az ido két részre esett. Volt az „azelott", az az ido, amely valósnak tunt, körvonalai élesen kirajzolódtak, rövid volt, no és hát… és hát vége volt. Aztán volt az „azután", a most. Ennek az idonek nem voltak tulajdonságai, és nem látszott a vége. Lassú, siralmas jelen, jövo nuku, remény nuku. Ocsmány „most", melybe örökre beleragadt, a kegyetlen, hajthatatlan, befejezett múltnak immár mindig a rossz oldalán. Mely múltat elnézegette, amikor csak kedve támadt, és gyakran olyankor is, amikor semmi kedve nem volt hozzá, megérinteni azonban soha többé nem érinthette meg."
Author: Marie Phillips
41. "A vida não se governa pela vontade ou pelas intenções. É uma questão de nervos, de fibras, de células lentamente elaboradas, onde se oculta o pensamento e onde as paixões têm seus sonhos. Tu podes te acreditar salvo e forte; mas um tom de cor entrevisto no aposento, um céu matinal, um certo perfume que amaste e te desperta sutis recordações, um verso de um poema esquecido que te volta à memória, uma frase musical que não tocas mais, é de tudo isto, Dorian, asseguro-te, que depende a nossa existência."
Author: Oscar Wilde
42. "Und ich werde nie einer von diesen Erwachsenen sein, die einen Schirm benutzen, wenn es schneit - niemals."
Author: R.J. Palacio
43. "C'est une vérité très certaine que, lorsqu'il n'est pas en notre pouvoir de discerner les plus vraies opinions, nous devons suivre les plus probablespartie 3, para 3)"
Author: René Descartes
44. "But something occurred to me as I sped through that dirty shroud of fog, something Vonnegut has been trying to explain to the rest of us for most of his life. And that is this: Despair is a form of hope. It is an acknowledgment of the distance between ourselves and our appointed happiness.At certain moments, it is reason enough to live."
Author: Steve Almond
45. "That night, the Raka conspirators had plenty of news to report, particularly Ochobu. Aly had not known that the mages of the Chain had been laboring to eliminate any mages who had worked magic on the Crown's behalf. So far they had killed seven of the most powerful.Chelaol would call this count of the dead another ‘good start,' Aly thought grimly. This crude business of counting up lives taken struck her as a bad idea. It took the horror from death. When Ochobu named four mages on Lombyn who had had been killed in the streets of their towns, it had been about numbers, not lives. Maybe this is how you become a Rittevon, she thought. You get used to the dead being described as numbers, not fathers or daughters or grandparents.She turned to Dove when Ochobu finished, 'don't ever be like this,' she urged. 'don't think that it doesn't matter if you only hear of murder as a number. If you keep it at a distance."
Author: Tamora Pierce
46. "Les choses ne nous arrivent pas, c'est nous qui arrivons aux choses"
Author: Terry Pratchett
47. "I created the role of Captain Von Trapp."
Author: Theodore Bikel
48. "Like some translucen latterday Cassandra, the prophetess of doom, (Heila the Comptesse von Westarp, the former secretary of the Thule Gesellschaff) rose up from the bosom of the limp and slumbering medium (Dr. Nemirovitch-Dantchanko) to give a warning that the man who was even now preparing to assume the leadership of Thule would prove himself to be a false prophet. Assuming total power over the nation, he would be responsible one day for reducing the whole of Germany to rubble and its people to a defeat and moreal degradation hitherto unknown to history."
Author: Trevor Ravenscroft
49. "Lest soviel ihr könnt! Lest Straßenschilder und Speisekarten, lest die Anschläge im Bürgermeisteramt, lest von mir aus Schundliteratur - aber lest! Lest! Sonst seid ihr verloren!"
Author: Walter Moers
50. "You can't beat a Diane Von Fostenburg wrap dress; I always tend to go for the wrap dresses with a little more structure. I also love Prada shoes."
Author: Wendi McLendon Covey

Von Quotes Pictures

Quotes About Von
Quotes About Von
Quotes About Von

Today's Quote

With so much effort being poured into church growth, so much press being given to the benefits of faith, and so much flexing of religious muscle in the public square, the poor in spirit have no one but Jesus to call them blessed anymore."
Author: Barbara Brown Taylor

Famous Authors

Popular Topics