Top Zeitung Quotes

Browse top 7 famous quotes and sayings about Zeitung by most favorite authors.

Favorite Zeitung Quotes

1. "VergnügungenDer erste Blickaus dem Fenster am MorgenDas wiedergefundene alte BuchBegeisterte GesichterSchnee, der Wechsel der JahreszeitenDie ZeitungDer HundDie DialektikDuschen, SchwimmenAlte MusikBequeme SchuheBegreifenNeue MusikSchreiben, PflanzenReisenSingenFreundlich sein"
Author: Bertolt Brecht
2. "Zeitungen haben...zugleich etwas Solides und sogar bei der schlimmsten Nachricht etwas Beruhigendes: Die Welt existiert. Du bist gerade aufgewacht, zurückgekommen aus dem dunklen Reich des Schlafes, mach dir keine Sorgen, hier bin ich, schon frisch gebacken, ich rieche noch nach Druckerschwärze."
Author: Cees Nooteboom
3. "In M…, einer bedeutenden Stadt im oberen Italien, ließ die verwitwete Marquise von O…, eine Dame von vortrefflichem Ruf, und Mutter von mehreren wohlerzogenen Kindern, durch die Zeitungen bekannt machen: daß sie, ohne ihr Wissen, in andre Umstände gekommen sei, daß der Vater zu dem Kinde, das sie gebären würde, sich melden solle; und daß sie, aus Familienrücksichten, entschlossen wäre, ihn zu heiraten."
Author: Heinrich Von Kleist
4. "Die Haupteigenschaften, die ihm diese allgemeine Achtung im Amt eingebracht hatten, bestanden erstens in seinem überaus nachsichtigen Verhalten, das auf dem Bewusstsein seiner eigenen Unzulänglichkeit beruhte, zweitens seiner durch und durch liberalen Einstellung - nicht jener, die er aus den Zeitungen geschöpft hatte, sondern derjenigen, die ihm im Blute lag und auf Grund derer er jedermann, unabhängig von Stand und Vermögen, völlig gleichmäßig behandelte, und drittens - das war die Hauptsache - in dem völligen Gleichmut, mit dem er sein Amt versah, sodass er stets die Ruhe bewahrte und sich niemals zu unbedachten Handlungen hinreißen ließ."
Author: Leo Tolstoy
5. "Für viele Waren gibt es jetzt Plastikverpackungen; das Menschenfleisch aber wird immer noch in Zeitungspapier verpackt verkauft."
Author: Stanisław Jerzy Lec
6. "Den Blick in die Welt kann man mit einer Zeitung versperren."
Author: Stanisław Jerzy Lec
7. "Man kann Lesen so gesundheitsschädlich verfallen wie jedem anderen Rauschmittel, besonders als Europäer, der ja durch lange erbliche Belastung im gleichen Prozentsatz alkohol- wie büchersüchtig ist. Man greift zum Buche wie zum Glas, um sich über die deprimierende Nüchternheit der Zeitungssensationen hinwegzutrinken, um den widerlichen Nachgeschmack der Medizinen, die man uns in den Spitälern der Zwangs-Heilversuche eingibt, herunter zu spülen. Und nichts hilft so wie ein süffiges Getränk, - wie Genuß von abgelagerten Pathos, vorzüglich in Versen konzentriert, um sich gleich edler und erhabener zu fühlen. Doch hält man sich nicht lange an die guten, erlesenen Jahrgänge. Und beim Lesen wie beim Trinken steigert man allzu rasch den Spiritusgehalt; man sucht nach Selbstbekräftigung und zugleich nach genereller Absolution. Abnorme Gelüste, wie einer krankhaften Veranlagung geschämt hatte, findet man bei erhabensten Genies im Schaffensrausche ausplaudert."
Author: Walter Mehring

Zeitung Quotes Pictures

Quotes About Zeitung
Quotes About Zeitung
Quotes About Zeitung

Today's Quote

And (Tirian) called out "Aslan! Aslan! Aslan! Come and help us now."But the darkness and the cold and the quietness went on just the same."Let me be killed," cried the King. "I ask nothing for myself. But come and save all Narnia."And still there was no change in the night or the wood, but there began to be a kind of change inside Tirian. Without knowing why, he began to feel a faint hope. And he felt somehow stronger. "Oh Aslan, Aslan," he whispered. "If you will not come yourself, at least send me the helpers from beyond the world. Or let me call them. Let my voice carry beyond the world."
Author: C.S. Lewis

Famous Authors

Popular Topics